Ab sofort wieder Tastings möglich

tastin : Unabhängig und leidenschaftlich

Ich veranstalte unabhängige Tastings.

Das bedeutet: ich arbeite ohne Verträge mit einzelnen Händlern oder Konzernen, wie die meisten meiner Mitbewerber.

Ich mache weder reine Verkaufs- noch Marketingveranstaltungen, mit Ausnahme bei Tasting im Rahmen einer Destillenvorstellung. Diese speziellen Veranstaltungen werden dann auch von der Destille direkt wahrgenommen.

Das Whisky-Erlebnis und die Verkostung stehen bei mir im Vordergrund. Niemand schreibt mir vor welchen Whisky ich in die Line nehme. Mein Anspruch ist jedem die wunderbare Leidenschaft zum Wasser des Lebens näher zu bringen.

 

Die Whisky-Auswahl

Ich habe den Anspruch, meinen Gästen bei meinen Tastings eine möglichst große Bandbreite an Aromenprofilen zu präsentieren. Die Wahl fällt daher häufig auf unabhängige Abfüller, kleinere und weniger bekannte Whiskys.

 

Ein weiterer Faktor ist das Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich versuche stets, Whiskys zu verwenden, bei denen wir als Whisky-Liebhaber möglichst viel für unsere Geld bekommen. Dies ist häufig bei Brennereien die ihren Fokus weniger auf die äußere Präsentation, sondern eher auf die Qualität des Produktes konzentrieren.

Am Ende zählt nur eins: Ihr Genuss und Whisky-Erlebnis steht im Vordergrund.

 

"Ich rieche oder schmecke nichts"

Vielleicht haben Sie schon einmal enttäuscht festgestellt, dass Sie kaum die eine der, auf der Whisky-Verpackung, Verkostungsnotiz beschriebenen, Aromen gefunden haben? Keine Sorge! Das liegt nicht an Ihrer (Un-)Fähigkeit zu Riechen oder zu schmecken, sondern an Ihrem individuellen Geruchs- und Geschmacksaromengedächnis.

Oft wecken Gerüche Gefühle oder Bilder vor unserem inneren Auge, denen wir aber keinen Namen geben können. Dies ist völlig normal.

Wenn ich "Omas Pflaumenmus" in einem Whisky rieche, ist es unwahrscheinlich, dass Sie die gleichen Kindheitserinnerungen haben. Nicht jeder findet daher die gleichen Aromen im Whisky und das ist auch gut so.

 

Probieren Sie sich aus, oft erfährt man durch den Whisky auch etwas über sich selbst. 

 

"Whisky ist Männersache"

Wohl das vermutlich hartnäckigste Vorurteil über Whisky ist, dass es ein reines Männer-Getränk sei. In der Whisky-Szene arbeiten heute viele Frauen in führenden und wichtigen Positionen. So werden heute viele Whiskys von Frauen kreiert.

Hier nur einige Beispiele: Blair Athol, Glendornach, Mackmyra, Macallan, Balvenie, um nur einige zu nennen.

Auf meinen Tastings mache ich häufig die Erfahrung, dass Frauen oft die feinere Nase haben. Insbesondere beim Nosing tun sich Frauen daher leichter. 

Frauen und Männer haben oft unterschiedliche Zugänge zum Whisky, können ihn aber in gleichem Maße genießen.

Tasting :Whisky und Gin Talks

Whisky Talk

Gemütliche Gesprächsrunde zur Einführung oder Vertiefung in die Welt des Whiskys. Spannende Information zu und um das Wasser des Lebens.

Gin Talk

Gemütliche Gesprächsrunde zur Einführung oder Vertiefung in die Welt des Gins. Spannende Information zu und um das neue Lifestyle Getränk.